Navigation

Die Grafik dieser Seite entspricht den Tafeln, die im Hain-Park platziert sind. Die in kursiv dagestellten Textabschnitte sind Abschriften von diesen Hain-Pulten. Mit "Klick" auf das Bild vergrößert es sich.

Monopteros -Tempel - Rundbau mit Säulen.

"Ein Tempel der freyen Natur gewidmet"

...so ist der Druidentempel, wie der Monopteros auch genannt wird, keiner Gottheit gewidmet, sondern allein der Natur.

...der Monopteros war der erste Staffagebau im Hain. Im Frühjahr 1804 ... kam der Rundtempel an seinen heutigen Platz am Steinwöhrlein, vorher hatte er im Garten von Schloss Seehof gestanden.

...das Erscheinungsbild hat sich über die Zeiten gewandelt.

...der gravierende Eingriff geschah jedoch 1973 mit dem Bau der Hainbrücke. Seitdem ist der Monopteros Teil einer modernen Wasserlandschaft.

Monopteros - Rundbau mit Säulen, der nach modernem Sprachgebrauch im Unterschied zur Tholos keine Cella – einen geschlossenen Innenraum – besitzt (Wikipedia).

Info-Box

...dazu mehr =>